Kooperation in Wissenschaft und Forschung

 2018 wurde die wissenschaftlich-technologische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China 40 Jahre alt. Mit Veröffentlichung der China-Strategie 2015-2020 des Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschland-Strategie des chinesischen Forschungsministeriums im Herbst 2016 haben beide Länder einen kohärenten und systematischen Rahmen für ihre wissenschaftliche Partnerschaft entwickelt. Auch in der beruflichen und akademischen Bildung arbeiten Deutschland und China seit vielen Jahren zusammen. Im Zentrum der nachhaltigen Transformation von Chinas Wirtschaft steht für die chinesische Regierung die Innovation. Die Gelder, die für F&E aufgewendet werden, steigen kontinuierlich an, zahlreiche staatliche Initiativen geben den Weg vor. Hierzu zählen z. B. die Strategie „Made in China 2025“ und die Einrichtung von Innovationszonen und -clustern. Eine wichtige Rolle in der Wissenschaftskooperation spielen die deutschen Wissenschaftsorganisationen. In China sind vor allem die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG, die Fraunhofer-Gesellschaft FhG und die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren HGF aktiv.


Innovationspartner Deutschland & China

Sino | German

Die Bundesrepublik Deutschland und die Volksrepublik China haben 1972 diplomatische Beziehungen aufgenommen. Seitdem haben sich diese Beziehungen zu großer Vielfalt, beachtlicher Dichte und zunehmender politischer Substanz entwickelt.

Industrie 4.0

Deutschland und China haben eine strategische Innovationspartnerschaft vereinbart. Für die nachhaltige Restrukturierung der Wirtschaft hat die chinesische Regierung die Rolle der Innovation ins Zentrum gestellt. Deutschland ist Präferenzpartner für Industrie 4.0 und intelligente Fertigungssysteme.

Elektromobilität

Deutsch - chinesische Kooperation Elektromobilität mit Batterie und Wasserstoff - Brennstoffzellen – das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und das chinesischen Ministerium für Wissenschaft und Technologie arbeiten seit 2003 in diesem Bereich zusammen. Ziel ist es, den Einsatz von Biokraftstoffen, synthetischen Kraftstoffen, Elektromobilität und Wasserstoff zu forcieren.